Kuchen, Kekse und andere Kleinigkeiten

Kuchen, Kekse und andere Kleinigkeiten

Waffeln aus 5 Zutaten

Waffeln aus 5 Zutaten

In letzter Zeit wird es immer ruhiger hier auf dem Blog und das tut mir leid. Einer meiner Vorsätze ist, das im nächsten Jahr zu ändern, allerdings werden dafür die Beitrag etwas anders werden. Ich habe schon etwas mehr als 5 Rezepte gesammelt und teilweise fotografiert, nur leider komme ich nicht zum texte schreiben. Klar, ich mache den Blog zum Großteil für mich selber, als persönliche Rezeptsammlung, trotzdem stört es mich selber, wenn hier nichts passiert.

Ich werde im neuen Jahr also etwas ändern: die Texte. Es wird keinen bis kaum noch Text dazu geben. So wird der Aufwand für mich geringer und ich hoffe auf mehr veröffentlichte Beiträge. Ich hoffe es stört sich niemand daran, die Bilder und Rezepte gibt es ja immer noch 😉

Einen Jahresrückblick erspare ich euch auch. Also bleibt nur noch:

FROHE FESTTAGE UND EIN SCHÖNES, ERFOLGREICHES 2020!


Waffeln

Aus folgenden Zutaten bekommt man 16 Belgische Waffeln. Als Hauptmahlzeit reicht diese Menge für ca. 4 Personen

500g Mehl
160g Zucker
2 EL Backpulver
3 EL Öl + etwas zum einfetten des Waffeleisens
600ml Wasser
(Optional kann noch etwas Zimt in den Teig gegeben werden)
  1. Als allererstes heizt ihr euer Waffeleisen vor. Ich habe ein Eisen für belgische Waffeln verwendet.
  2. Danach verrührt ihr Mehl, Backpulver und Zucker. Falls ihr noch Zimt in eure Waffeln geben möchtet, tut ihr diesen jetzt schon dazu. Dabei könnt ihr gerne großzügig vorgehen, es gibt nicht zu viel Zimt 🙂
  3. Nun messt ihr Wasser und Öl ab und rührt diese unter die trockenen Zutaten.
  4. Jetzt nur noch schnell das Waffeleisen einfetten, den Teig einfüllen und das Eisen schließen. So lange warten, bis das Lämpchen an eurem Eisen ausgeht. Wenn euch die Waffeln braun genug erscheinen, könnt ihr sie vorsichtig aus dem Eisen entfernen und am besten noch heiß genießen

Fertig!

Bei 16 Belgischen Waffeln hat eine Waffel: 160 kcal, 10g Zucker, 1g Fett, 3g Protein


Weitere Frühstücksideen:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.