Kuchen, Cupcakes und andere Kleinigkeiten

Kuchen, Cupcakes und andere Kleinigkeiten

Harry Potter Torte

Harry Potter Torte

Juhuuu, es gibt noch eine Geburtstagstorte! Diesmal aber nicht für unseren Geburtstag, sondern für die gemeinsame Geburtstagsfeier zweier Freundinnen. Nun hatten wir allerdings ein Problem: Wie kombiniert man die Interessen von zwei ziemlich unterschiedlichen Menschen? Man versucht einen gemeinsamen Nenner zu finden. In diesem Fall: Harry Potter. Meiner Meinung nach nicht das schlechteste Thema für eine Torte, da auch ich Harry Potter seit Jahren liebe. Zwar ist mein Haus weder Hufflepuff noch Ravenclaw, aber Intelligenz und Treue sind ja auch bei vielen Slytherins oft zu finden.

 

Motivtorte - Geburtstag - Fondant

Planung ist ja auch immer so eine Sache. Man plant etwas und im Endeffekt läuft doch alles ganz anders.
Eigentlich wollten wir nur einen Hufflepuff Schal machen, doch dann kam uns die Idee mit dem Doppelschal, sodass wir beide Häuser mit einbringen konnten. Theoretisch wollten wir den veganen Rührteig machen, den ich auch in meiner letzten Torte benutzt habe, nur hatten wir nicht genug Öl und Selter zuhause und der Supermarkt hatte geschlossen. Und zudem sollten auch die Quidditchtore stehen bleiben, nur hatten die selber da eher nicht so viel Lust drauf, die wollten lieber abfallen. Obwohl wir sie schon morgens hergestellt hatten, wollte der Fondant einfach nicht fest genug werden. Die Autofahrt hat die Tore dann endgültig zerstört…

Wie dem auch sei, der Abend war wunderschön. Wir haben draußen gefeiert, es wurde gegrillt und einer der letzten (einigermaßen) warmen Abende genossen. Die Stimmung war sehr entspannt, was wahrscheinlich nicht nur an dem guten Essen lag (es gab Burger und Kuchen), sondern bestimmt auch an den wunderbaren Sesseln und Sitzkissen, die im Garten verteilt waren. Sehr gemütlich!
Und was machen die Gäste? Anstatt den ganzen Abend verträumt im Sessel zu sitzen und die unsichtbaren Sterne zu beobachten, waren die meisten am Tanzen. Ja, es gab nämlich auch eine Tanzfläche und ja, diese war auch immer gut voll. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und so war die gespielte Musik manchmal etwas … komisch, aber man konnte sich ja auch gut mit einem großen Stück Torte in eine andere Ecke verkrümeln. Platz und Essen gab es nämlich genug.

 

Motivtorte - Anschnitt - Regenbogen - Harry PotterZurück zum eigentlichen Star dieses Beitrags: der Harry Potter Torte. Ja, vielleicht ist Harry Potter nicht für jeden was, aber ihr könnt auch wunderbar eine Herbsttorte darauf machen, indem ihr zum Beispiel die Tore und den Schnatz weg lasst. Dann hättet ihr einen wunderbaren Herbstschal, den ihr  natürlich beliebig färben könnt. Und wenn dann noch ein paar herbstfarbende Blätter hergestellt werden: Perfekt!
Ich brauch wahrscheinlich gar nicht erst erwähnen, dass ihr statt Hufflepuff und Ravenclaw auch einfach nur die Farben von Hufflepuff nehmen könntet, oder die Farben von Slytherin. Oder gehört ihr eher dem Hause Gryffindor an?

Ich liebe es ja, Leute zu überraschen und sie glücklich zu machen. Da die Torte ein Geburtstagsgeschenk war, war sie gleichzeitig auch eine geglückte Überraschung. Es war echt wunderbar zu sehen wie die beiden Geburtstagskinder sich darüber gefreut haben! Und als sie dann festgestellt haben, dass die Harry Potter Torte nicht nur von außen besonders aussieht, sondern innen auch noch einen Regenbogen enthält, haben sie sich erst recht gefreut. Und das hat mich ziemlich gefreut! Ich hatte sogar das Gefühl, dass die Harry Potter Torte ist sogar noch besser angekommen als die Lippenstift Torte, die wir ihnen letztes Jahr geschenkt hatten. Und die sah durch ihre Größe (Wir haben einen, auf dem Cake Board liegenden, Lippenstift gebacken) auch sehr eindrucksvoll aus…

 

Schnatz - Motivtorte - Quidditch

 

Und? Inspiriert worden? Dann probier die Torte doch einfach mal aus!

Harry Potter Torte

Zutaten:

Rührteig

360g Margarine
440g Zucker
6 Eier
640g Mehl
120g Stärke
10-12EL Milch

Creme/Ganache

200g Zartbitterkuvertüre
150ml + 300ml Sahne

Deko

Lebensmittelfarbe in lila, blau, grün, gelb, orange und rot und schwarz
ca. 300-350g weißen Fondant, je nachdem wie breit ihr euren Schal haben wollt vielleicht sogar noch mehr
etwas schwarzen Fondant für die Tore (oder weißen Fondant, den ihr schwarz einfärbt)
3 Mikado Stäbchen
1 Ferrero Rocher
graue Pappe und doppelseitiges Klebeband für die Flügel
Pinsel
bunte Streusel, hier Blumen

Zubereitung:

1. Margarine schaumig schlagen, dann den Zucker und die Eier hinzugeben und verrühren. Das Mehl mit der Stärke vermischen und zusammen mit der Milch dazugeben. Ich empfehle den Teig in zwei bis drei Portionen herzustellen, 6 Teige passen ja eh nicht gleichzeitig in den Ofen. 🙂

2. Backofen auf 180°C Ober-  und Unterhitze vorheizen.

3. Den Teig in 6 Schüsseln aufteilen und einfärben (nicht mit der schwarzen Farbe). Insgesamt solltet ihr  nun 6 Teige unterschiedlicher Farbe haben. Die Teige einzelnd in einer 26er Springform für ca 15 Minuten backen.

4. Für die Quidditchtore knetet ihr schwarzen Fondant und rollt ihn zu einem dicken Strang, den ihr dann zu einem Kreis formt. Nun könnt ihr die Mikado Stäbchen in den Fondant stecken und trocknen lassen. Am besten lasst etwas Fondant für die Streifen auf dem Schal übrig.
Um den Schnatz herzustellen entfernt ihr den Aufkleber und das braune Förmchen von der Ferrero Rocher Kugel. Aus grauer Pappe werden zwei Flügel ausgeschnitten und mit doppelseitigem Klebeband an die goldene Rocher-Kugel geklebt.

5. Für die Ganache gebt die 150ml Sahne in einen Topf um sie zum kochen zu bringen. In der Zwischenzeit hackt ihr die Kuvertüre klein. Sobald die Sahne kocht, wird sie vom Herd genommen und die Kuvertüre hinzugegeben. So lange rühren, bis alles eine homogene Masse ist, dann in den Kühlschrank stellen bis sie streichfest ist.

6. Die restlichen 300ml Sahne steif schlagen und in 5 gleichgroße Teile aufteilen. Sahne passend zum Regenbogen einfärben.

7. Torte zusammensetzen, indem man unten mit dem violetten Boden anfängt, darauf die blaue Sahne verteilt und den blauen Kuchen darauf legen. So weiter schichten, bis man bei rot angekommen ist. Dann die Torte komplett dünn mit der Ganache bestreichen.

8. Etwas weißem Fondant mit ein bisschen schwarzer Lebensmittelfarbe einfärben, sodass er grau wird. Ein kleines bisschen Fondant gelb einfärben.  Den restlichen weißen Fondant zu einem langen Rechteck ausrollen und um die Torte legen.
In einer Schüssel Gelbe, in einer anderen Schüssel blaue Lebensmittelfarbe mit Wasser verrühren. Eine Hälfte des Schals gelb anmalen, die andere blau.
Den grauen und den schwarzen Fondant zu relativ dicken Schnüren rollen, vom schwarzen etwas übrig lassen, und als Streifen auf den Schal drücken. Den gelben Fondant und den restlichen schwarzen sehr dünn rollen, sie kommen als Fransen unten an den Schal.

9. Die Quidditchtore unterschiedlich hoch in den hinteren Teil der Torte stecken. Unter den Toren entlang einen Kreis aus Streuseln ziehen, der die ganze Torte einschließt. Er dient als “Spielfeldbegrenzung”.
Den Schnatz in der Mitte platzieren.

Fertig!

 

Bei 16 Stücken besitzt ein Stück ca: 692kcal, 8,3g Eiweiß und 33,5g Fett



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.