Kuchen, Cupcakes und andere Kleinigkeiten

Kuchen, Cupcakes und andere Kleinigkeiten

Ananas-Schoko Kuppeltorte

Ananas-Schoko Kuppeltorte

Geschafft, endlich geschafft! Obwohl, eigentlich doch noch nicht ganz. Egal, feiern tue ich trotzdem, denn das Gefühl ist wunderbar. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, wovon ich hier eigentlich rede. Das ganze nennt sich Abitur und hat mich die letzten paar Wochen vollends eingenommen. Leider habe ich bisher nur die erste Klausur hinter mir, welche aber auch die schwerste war. Physik. Weder mein Lieblingsfach, noch eines in dem ich gut bin. In letzter Zeit habe ich mich häufiger gefragt, warum ich eigentlich in ein Profil gegangen bin, in dem Physik mein Hauptfach ist. Ehrlich? Ich weiß es nicht mehr genau, es schien mir wohl die am wenigsten schlimmste Wahl. Das hat sich allerdings im Laufe der Oberstufenzeit geändert… Ziemlich ungünstige Vorrausetzungen und doch bin ich irgendwie auch sehr froh, mich nicht für Erdkunde oder Musik entschieden zu haben.

In den letzten drei Jahren habe ich viele tolle Menschen kennengelernt, besser kennengelernt und wieder kennengelernt. Zu nennen wären da z.B. meine wunderbare Sitznachbarin in Physik, die es geschafft hat mich immer wieder zu motivieren und mit der die Stunden sogar fast Spaß gemacht haben. Sie ist eine sehr inspirierende Person und ich hoffe inständig für sie, dass sie ihren Pilotentest besteht und dadurch später um die ganze Welt reisen kann. Mit ihr zusammen habe ich auch die Harry Potter Torte gezaubert, sie ist eine wundervolle Bäckerin mit vielen neuen, süßen Tortenideen. Und ja, ihre Torten sind wirklich sehr süß, sowohl von ihrer Erscheinung, als auch von ihrem Zuckergehalt!

 

ananas - schokolade - kuppeltorte

 

Eine besondere Person, die ich während meiner Oberstufenzeit besser kennengelernt habe, ist meine “Musik-Essen-Konzert-NaWiLernsquad-Freundin”.  Gegen das Wissen ihrer Eltern zu Konzerten fahren, 5 Stunden vor Konzertbeginn vor der Halle campen, spontane Ausflüge nach Büsum, Hamburg oder eine Tagesreise mit dem Zug nach Dänemark. Im Gepäck: reichlich Keksbrownies, denn ohne Essen trifft man uns selten an. Egal ob während Freistunden bei ihr Zuhause, wenn man eigentlich Physik lernen sollte, bei Peter Pane oder in Wipostunden. Und was ist noch so super an ihr? Sie weiß über alles Bescheid und hat zu allem eine Meinung, die sie einem ehrlich mitteilt. Außerdem kann man sich bei ihr immer aufregen, ausheulen oder mir ihr feiern. Wir haben uns gemeinsam durch Projektarbeiten, Kondensatoren, “Woher wusstest du das?”, “Falsch, aber nachvollziehbar” und Opernbesuche mit Lehrern geboxt. Zudem freue ich mich darauf, dass ich durch sie beim Abiball als Herr einlaufen darf, mit ihr als wundervoller Dame.

Die letzte erwähnenswerte Person kenne ich schon seit dem Kindergarten. In der Mittelstufe haben wir uns allerdings etwas aus den Augen verloren, bis wir schlussendlich in dem gleichen Profil landeten. Schon in der Grundschule trafen wir uns oft, um bei ihrem Pferd zu sein, zusammen zu reiten oder NCIS nachzuspielen, auch wenn ich die Serie damals noch nicht kannte. Sie hat ein gutes Gespür für Filme und Serien und kennt sich in dem Bereich auch dementsprechend gut aus. Dies führte schon öfter dazu , dass wir um 4 Uhr nachts noch einen Film angeschmissen haben, einfach weil sie gerade Lust drauf hatte. Ich finde es bewundernswert, wie selbstsicher sie wirkt und das ihr die Meinungen von Außenstehenden egal zu sein scheint. Sie zieht einfach ihr Ding durch, egal was die anderen davon halten. Ich wünschte, ich könnte das genauso wie sie.

 

ananas - schokolade - kuppeltorte

 

Die Klassenfahrt nach Kopenhagen, die Abtanzbälle, Tanzabende und Klassentreffen, alles in allem war es doch eine sehr angenehme Zeit. Zudem fand ich es schön, was für eine positive Grundstimmung in unserer Klasse geherrscht hat. Klar kann das manchmal auch anstrengend sein, aber wir hatten viele positiv gestimmte Persönlichkeiten, welche stets gute Laune verbreitet haben. Das können nicht viele Klassen von sich behaupten. Aber was hat das ganze jetzt mit der Ananas-Schoko Kuppeltorte zu tun? Eigentlich recht wenig, abgesehen davon, dass sie eine Belohnung darstellt. Eine Belohnung für den Stress der erste Abiklausur, für meine Familie, für alle anderen die gerade in Anstrengenden Situationen stecken. Ihr seid es euch wert, es lohnt sich irgendwann.

Ananas – Schoko Kuppeltorte

Zutaten

Boden

120ml Aquafaba (Einweichwasser von Kichererbsen. Mögliche sind auch die Einweichwasser von anderen Bohnen, einfach mal googeln)
1TL Essig
120g Zucker
2EL Öl
150g Mehl
50g Speisetsärke
2 TL Backpulver

Fruchteinlage

1 Dose Ananas
200ml Ananassaft (es kann der Saft der Dosenananas verwendet werden)
10g Argatine

Creme

250g Magerquark
300ml Sahne
1 Pck Sahnesteif
70ml Ananassaft
10g Argatine

Deko

1 Dose Ananas in Scheiben
100ml Sahne
1/2 Pck Sahnesteif
1 gehäufter TL Backkakao

Zubereitung

1. Für den Boden das Kichererbsenwasser in eine große Schüssel geben und wie Eiweiß aufschlagen. Kein Salz dazu geben! Wenn das Einweichwasser leicht aufgeschäumt ist, denn Essig dazugeben und aufschlagen. Das kann einige Zeit dauern, aber je länger ihr schlagt, desto stabiler ist der “Eischnee” später beim backen. Also noch ruhig ein bisschen weiterschlagen, auch wenn er schon aussieht wie steifer Eischnee, Aquafaba kann man nicht überschlagen.

2. Lasse langsam den Zucker einrieseln und schlage dabei weiter. Falls ihr die Masse jetzt probieren solltet, werdet ihr feststellen dass das ganze zwar noch etwas nach Kichererbse riecht, aber wie Baiser schmeckt. Ihr braucht also keine Angst zu haben, das der Boden später nach Kichererbse schmeckt. Als nächstes schlagt ihr das Öl unter die Baisermasse und hebt danach Mehl, Speisestärke und Backpulver unter.

3. In eine 20er Springform geben und auf mittlerer Schiene bei 180°C Ober- Unterhitze backen.

4. Als nächstes benötigt ihr eine Kuppelform oder runde Schüssel, die ihr zuerst mit Frischhaltefolie (damit sich die Torte später gut aus der Form löst) und dann mit den Ananasscheiben auslegt. Die Dosenflüssigkeit hebt ihr am besten für die Creme und das Tränke der Böden auf.

5. Für die Fruchteinlage püriert ihr die komplette zweite Dose Ananas, kocht diese auf und gebt die Argatine hinzu. Mindestens zwei Minuten sprudelnd kochen lassen. Es empfiehlt sich eine Gelierprobe durchzuführen. Dazu gebt ihr ein wenig Gele aus dem Topf auf einen kleinen Teller und stellt diesen für ein paar Minuten in den Kühlschrank. Wenn es begonnen hat zu Gelieren, ist die Fruchteinlage geglückt, wenn nicht müsst ihr das ganze noch einmal aufkochen. Gebt die Masse in die 20er Springform und lasst sie im Gefrierschrank ruhen.

6. Für die Creme schmelzt ihr zuerst die Schokolade und rührt dann den Quark glatt. Da die Quarkcreme später sehr schnell fest wird, solltet ihr die Sahne zum jetzigen Zeitpunkt zusammen mit dem Sahnesteif schlagen und zwischenzeitlich im Kühlschrank verwahren. Gebt danach den Ananassaft, den ihr bei Schritt 4 zurückgehalten habt, in einen Topf und kocht ihn mit einem Beutel Argatine für zwei Minuten sprudelnd auf. Führt auch hier wieder eine Gelierprobe durch. Ist das Gelieren geglückt, könnt ihr den Saft nun mit dem Quark verrühren. Gebt die geschmolzene Schokolade dazu und hebt als letztes die geschlagene Sahne unter.

7. Halbiert den Biskuitboden horizontal und schneidet aus einem der Böden einen etwas kleineren Kreis aus (d≈ 14-16cm). Legt die durchgekühlte Fruchteinlage auf den kleineren Boden und schneidet sie genauso zurecht. Nun tränkt ihr die Böden noch mit dem restlichen Ananassaft.

8. Ihr solltet die Torte einen Tag vor Verzehr füllen, damit sie über Nacht im Kühlschrank durchkühlen und fest werden kann. Gebt dazu etwas Creme in die Kuppel und streicht sie von innen dünn ein. So geht ihr sicher, dass später von außen keine Löcher zu sehen sind. Füllt etwas Creme in die Schüssel, sodass ihr den kleineren Boden und die Fruchteinlage auflegen könnt. Nun gebt ihr die restliche Creme in die Schüssel und verschließt das ganze mit dem 20er Boden. Gebt die Torte nun für eine Nacht in den Kühlschrank.

9. Kurz vor dem Servieren schlagt ihr die restlichen 100ml Sahne mit dem Sahnesteif und Kakaopulver steif und gebt sie in eine Spritztülle. Stürzt die Torte auf eine Kuchenplatte und verziert sie am Rand mit Sahnetupfen.

Fertig!

Bei 12 Stück besitzt ein Stück ca: 264kcal, 6g Eiweß, 12g Fett, 13g Zucker

 

Weitere Rezepte mit Schokolade:

Himbeertraum

Keksbrownies

Harry Potter Torte



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.